Warum Physiotherapie?


Tiere mit Problemen an den Gliedmaßen, der Muskulatur oder der Wirbelsäule, haben häufig Schmerzen bei der Bewegung. Daher bewegen sie sich weniger oder schonen einzelne Gliedmaßen. Das kann hervorgerufen werden durch ein Trauma (z.B. nach einem Unfall), Frakturen oder anatomisch angeborene Fehlstellungen.

Der Hund, die Katze oder das Pferd geraten in einen "Teufelskreis" aus mangelnder Bewegung und zunehmendem Schmerz.

Dies kann mitunter auch zu Verhaltensauffälligkeiten führen.

Ich wende mich mit meiner Behandlung an die Tierbesitzer, deren Tiere funktionelle Probleme haben, ebenso an diejenigen, die eine anatomische Schwachstelle ihres Tieres kennen und prophylaktisch tätig werden möchten.



Erkrankungen des Bewegungsapparates, bei der die Physiotherapie unterstützend und schmerzlindernd¬†eingesetzt wird:

- Physiotherapie prophylaktisch und post operativ

- Arthrose

- Osteochondrosis dissecans (OCD)

- Sehnenverletzung

- Amputationen

- Hüftgelenksdysplasie (HD)

- Patellaluxation

- Bandscheibenvorfall

- uvm.